Kaum wird es wärmer, tauchen die lästigen Fruchtfliegen wieder auf. Die kleinen Mücken sammeln sich um den Obstkorb oder süße Getränke und schwirren in der Küche umher. So werden sie schnell zu einer richtigen Plage. Mit unseren Tipps köannst du effektiv gegen die Fruchtfliegen vorgehen und so der Mückenplage in der Küche ein Ende setzen.

Fruchtfliegenfallen selber bauen

Heiligenkraut gegen Mückenplage in der Küche
Heiligenkraut

Mit Flüssigkeiten lassen sich die kleinen Insekten ganz einfach fangen und schnell und einfach bekämpfen. Für die selbst gebaute Falle etwas Essig und Obstsaft im Verhältnis 2 zu 1 mit Wasser vermischen und ein paar Tropfen Spülmittel beigeben. Die Fruchtfliegen werden von der süßen Mischung angelockt, durch das Spülmittel können sie sich nicht mehr auf der Wasseroberfläche halten und ertrinken. Eine ähnliche Wirkung kann mit Gebiss- oder Zahnspangenreiniger erzielt werden. Auch das intensiv riechende Olivenkraut* als Strauß in der Küche aufgehängt soll Obstfliegen vertreiben.

* Das Olivenkraut (Santolina viridis), auch Grünes Zypressenkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Heiligenkraut (Santolina).

Fruchtfliegen loswerden

Tomaten als Ursache der Mückenplage in der Küche?
Tomaten setzen besonders viel Ethylen frei

Die wichtigste Maßnahme, um gegen die Mückenplage vorzugehen, ist reifes Obst und Gemüse nicht offen herumliegen zu lassen. Die Früchte setzen während des Reifeprozesses Ethylen frei, das wiederum den Reifeprozess der anderen Früchte beschleunigt. Vor allem Äpfel und Tomaten setzen besonders viel von diesem Gas frei.

Um die Küche von Lockstoffen und gärenden Gasen zu befreien, ist das regelmäßige Durchlüften essentiell. Es ist außerdem hilfreich, besonders in den Sommermonaten den Bio-Abfall häufiger als sonst zu entsorgen, da sonst Brutherde für die Mücken entstehen können.

Woher kommen die Fruchtfliegen?

Die Fruchtfliegen, auch Obst-, Most- oder Essigfliegen genannt, sind gelb-braun mit hellroten Augen und drei bis vier Millimeter groß. (Nicht zu verwechseln sind sie mit den kleinen schwarzen Mücken, sogenannten Trauermücken, die sich allerdings in feuchter Blumenerde bevorzugt aufhalten.) Am liebsten verwenden die Fruchtfliegen überreifes Obst oder Gemüse als ihre Brutplätze, wiobei die schadhaften Stellen und Stielansätze dabei besonders beliebt sind. Hier legen die Mücken die Eier ab, da so die Larven nach dem Schlüpfen sofort mit genügend Nahrung versorgt sind. Auch der Restmüll, Biomüll oder nicht verschlossene Essensreste ziehen die Obstmücken an.

Die wirksamsten Maßnahmen im Überblick

Mit den folgenden Tipps solltest du die Mückenplage in der Küche in den Griff bekommen:

  • Selbst gebaute Fallen aus Apfelessig, Obstsaft und Spülmittel.
  • Zahnspangen- oder Gebissreiniger
  • Heiligen- oder Olivenkraut
  • Fleischfressende Pflanzen, wie zum Beispiel Fettkraut
  • Vorbeugung: Regelmäßiges Lüften
  • Vermeiden von Brutplätzen: Häufiges Entsorgen des Bio- oder Restmülls
  • Kein überreifes Obst, Gemüse oder andere Essensreste offen herumstehen lassen